Das Zusammenleben von Menschen erfordert Rücksichtnahme und Toleranz von allen Beteiligten. Wir alle – Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Eltern – sollen darauf achten, dass diese Hausordnung eingehalten wird.

 

 

Wir dulden keine Gewalttätigkeiten, die anderen Menschen Angst machen oder sie körperlich verletzen.

 

 

Bei Verstößen gegen die Hausordnung erfolgen Maßnahmen.

 

 

Unsere Regeln sind:

 

1.

Am Morgen gehen wir nach dem Klingelzeichen sofort in unsere Klassen.

2.

Im Schulgebäude rennen, schubsen und drängeln wir nicht.

3.

Wir hängen Jacken und Turnbeutel an unsere Garderobenhaken.

4.

Während des Schulmorgens dürfen wir das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis einer Lehrperson verlassen.

5.

Gefährliche Gegenstände, die andere verletzen können, dürfen nicht mitgebracht werden.

6.

Auf dem Schulhof verhalten wir uns so, dass andere nicht zu Schaden kommen. Bei Unfällen und Verletzungen informieren wir sofort die Pausenaufsicht.

7.

Verboten ist das Fußballspielen mit Lederbällen und Werfen von Schneebällen.

8.

Wir beachten die Anweisungen der Klassenleitung und aller Mitarbeiter der Schule.

9.

Nicht erlaubt sind elektronische Spielzeuge (Handys nur in begründeten Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit der Klassenleitung).

10.

Es ist verboten, das Schulgelände mit Fahrrädern und anderen   Sportgeräten zu befahren.

11.

Wir achten alle auf Sauberkeit und Ordnung in den Unterrichtsräumen, in den Fluren, auf dem Schulhof und besonders auf den Toiletten.

12.

Eigentum der Schule (Mobiliar, Geräte, Lehrmittel usw.) und Eigentum der Mitschüler müssen wir sorgfältig behandeln. Bei mutwilliger Beschädigung oder Zerstörung erfolgt eine Wiedergutmachungsmaßnahme.

13.

Das Mitbringen und Kauen von Kaugummis ist nicht erlaubt.

14.

Bei Feuer- und Katastrophenalarm verlassen wir das Gebäude  unverzüglich und diszipliniert auf den vorgeschriebenen Fluchtwegen.

 

 

Wenn wir uns alle daran halten, gibt es ein friedliches Miteinander!